Voller Erfolg für den Projekttag "Zukunft Integration"!

Die SchülerInnenvertretung der HBLW Landwiedstraße Linz veranstaltete am Montag, dem 11. Februar 2013, einen Projekttag, der sich mit den Themen Integration, Toleranz und Gleichberechtigung auseinandersetzte.

 

„Einsamkeit und das Gefühl unerwünscht zu sein, ist die schlimmste Armut...“ (Mutter Teresa). Dieses Zitat motivierte die SchülerInnenvertretung der HBLW Landwiedstraße eine Eigeninitiative zu starten, die sich schon bald zu einer der größten schulbezogenen Veranstaltungen in Oberösterreich entwickelt hat.

Jede Österreicherin und jeder Österreicher wird tagtäglich mit den Themen Integration und Toleranz konfrontiert, und die individuelle Meinung driftet dabei weit auseinander.

Zahlreiche Vorträge und Workshops von Non-Profit-Organisationen aus dem Sozialbereich informierten deshalb die Jugendlichen einen ganzen Tag lang über die Wichtigkeit einer Gesellschaft, in der keine Ausgrenzung und Diskriminierung mehr vorhanden sind.

Um 15:15 Uhr informierte der Staatssekretär für Integration, Sebastian Kurz (ÖVP), über sein Amt und sprach über die aktuelle Situation in Österreich bezüglich der Integration. Im Anschluss beantwortete der Staatssekretär die Fragen der TeilnehmerInnen, die sehr zahlreich waren.

Der Höhepunkt des Tages war eine Podiumsdiskussion, die um 16:30 Uhr stattfand und sehr hochkarätig besetzt war. 

Bundesratsabgeordneter Efgani Dönmez (Grüne), Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner (FPÖ), Landtagsabgeordnete Roswitha Bauer (SPÖ), Christian Schörkhuber (Geschäftsführer der Abteilung Flüchtlinge und MigrantInnen bei der Volkshilfe OÖ) und Conchita Wurst (Sängerin) diskutierten über die Entwicklung der Integration. Sie stellten sich die Frage, wie Integration und Toleranz in Österreich gelebt wird.

Durch die Diskussion führte der sympathische Moderator Andi Knoll (ORF und Ö3).

 

Zahlreiche PolitikerInnen, wie der Amtsführende Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer, Landesschulinspektor HR Mag. Günther Vormayr, die Landtagsabgeordnete BSI Notburga Astleitner und die Linzer Gemeinderätin Cornelia Polli, konnten als Ehrengäste begrüßt werden.

 

„Mit diesem Projekttag wollten wir zeigen, dass Integration und Toleranz nicht nur die Arbeit der Politik ist, sondern von allen ÖsterreicherInnen aktiv gelebt und mitgestaltet werden muss. Wir erleben tagtäglich Diskriminierungen und Mobbingangriffe gegenüber Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Migrationshintergrund - und jedes Opfer ist eines zu viel!“ – erklärt Organisator und Schulsprecher Roman Lang.


Weitere Informationen auf: http://www.hblw-landwied.at/cms/index.php?id=1213 .

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Juicer Reviews (Donnerstag, 11 April 2013 21:05)

    I shared this on Twitter! My friends will definitely enjoy it!